Wie macht man Kirschkuchen mit frischen Kirschen? Na so!

11:48

4 Monate war meine bessere Hälfte im Ausland - da wollte ich mich nicht lumpen lassen und hab ihm einen Kuchen gebacken. In Anlehnung an den hochgelobten und unvergessenen Kirschkuchen seiner Oma. Dumm nur, dass er das Rezept nicht hat und seine Beschreibung bestenfalls vage ist.
Mit Backen hat er's halt nicht so. Nur mit Futtern hinterher.

Omas angepriesener Kirschkuchen bestand angeblich aus mehreren Mürbeteig-Böden. Als überzeugter Pragmatiker hab ich erst mal nur einen Boden gemacht. Wenn der der Geschmacksprobe standhält, kann man beim nächsten Mal immer noch mehr machen...

Und weil gerade so schönes Sommerwetter war, haben der Zwerg und ich gleich noch einen hübschen Blumenstrauß gepflückt. Grün-weiße Wiesenblumen Deko als Foto-Hingucker. Obwohl - die frischen Kirschen sehen auch ohne Add-On Deko zum Anbeißen aus.

Kirschkuchen Blech
Eine Kirsche macht noch lange keinen Sommer? Gut, dass wir gleich einen ganzen Kirschkuchen mit frischen Kirschen voll haben

Tischdeko Wiesenblumen
Wiesenblumen Deko in Grün-Weiß als Kontrast

Omas Kirschkuchen
Kann man laktosefreie Sahne steif schlagen? Ja, das geht - mit Geduld und Sahnesteif

Kirschkuchen mit frischen Kirschen - Rezept

  • 2 Eigelb
  • 100 g Brauner Zucker
  • 200 g Butter
  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 400 ml Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 2 Handvoll Kirschen
Eigelb, Zucker, Salz, Butter und Weizenvollkornmehl rasch zu einem glatten Teig kneten. Anschließend muss der Teig für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank, bevor ihr ihn weiterverarbeitet.

Kirschkuchen mit frischen Kirschen
Laktosefreie Sahne steif schlagen: Sahnesteif machts möglich

Wiesenblumen Deko
Wiesenblumen Deko als grüne Tischdeko

Kann man laktosefreie Sahne steif schlagen?

Die Zeit könnt ihr nutzen, um die Kirschen zu entkernen und die Sahne zu schlagen.  Wenn ihr wie ich laktosegeplagt seid, habt ihr euch evtl auch schon mal gefragt, ob man laktosefreie Sahne steif schlagen kann. Die Antwort? Ja, man kann - man braucht allerdings etwas Geduld und 1 1/2 Packungen Sahnesteif (bezogen auf die Sahnemenge im Rezept).

Eine Tarteform mit Butter einfetten. Teig ausrollen und die Form auslegen. Backpapier auf den Teig legen und das Papier mit Hülsenfrüchten beschweren. (Ungekochter Reis geht übrigens auch, falls ihr wie ich sonst nichts da habt).

Im vorgeheizten Backofen bei 180° C (Ober- und Unterhitze) 15 Minuten blindbacken. Anschließend das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und nochmal 10-12 Minuten backen.

Wenn der Boden ausgekühlt ist, verteilt ihr die steife Sahne auf dem Boden und drapiert die Kirschen auf der Sahne.

Übrigens: Omas Backwerk zu kopieren ist mir natürlich nicht gelungen. Geschmeckt hat es trotzdem. In diesem Sinne - wohl bekomms!

You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts

Subscribe