DIY: T-Shirts selbst bedrucken

05:11

Diese Woche werden wir mal wieder kreativ und designen uns eigene Shirts. Im Internet gibt es dafür zahlreiche T-Shirt Designer wie beispielsweise Spreadshirt.

Ich zeige euch heute wie ihr eure T-Shirts zu Hause selber bedrucken könnt - Ergebnis bei mir war wie folgt.

DIY T-Shirts

Um euer Shirt selbst zu gestalten, braucht ihr Folgendes:


  • Basic-Shirt (z.B. von H&M)
  • Tintenstrahldrucker
  • Bildbearbeitungsprogramm (z.B.PAINT.net)
  • Transferfolie (z.B. über Amazon)
  • Bügeleisen
  • Schere

Verwendet für euren ersten Versuch nach Möglichkeit nicht das Dolce-&Gabbana-Shirt, das über 100€ gekostet hat - das Ganze braucht etwas Übung. 
Zunächst das Motiv - hier seid ihr gänzlich frei in der Auswahl. Von Fotos über Schriften und Grafiken ist alles möglich. Wichtig ist, dass ihr das Bild vor dem Druck horizontal spiegelt.

DIY T-Shirts

DIY: T-Shirts mit Transferfolie gestalten

Nach dem Druck schneidet ihr das Bild zurecht, um unnötige Ränder zu vermeiden. Das Bügeleisen stellt ihr auf die höchste Stufe, den Dampf macht ihr aus.
Nun wird das Bild aufgebügelt: achtet darauf, wirklich die gesamte Oberfläche eures Drucks zu bügeln. Ecken und Kanten werden gerne vergessen. Je mehr Druck ihr anwendet und je länger ihr euch Zeit nehmt, desto besser wird auch das Ergebnis. 

T-Shirts selbst bedrucken

Lasst den Druck kurz auskühlen, bis dass die Folie lauwarm ist - dann zieht ihr das Papier von der Folie ab. Später nicht mehr über den Druck bügeln!

Meine Vorlage kann ich euch leider nicht zur Verfügung stellen - es handelt sich um ein Zitat von Produzent & Autor Joss Whedon.

You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts

Subscribe